teacherstore@acsgroup.de | +49 (0)89 189 31 300

10 Gründe für iOS Geräte im Bildungsbereich

Steigern Sie die Leistungen Ihrer Schüler mit innovativen Werkzeugen, die individuelle Lernerfahrungen ermöglichen. iOS Geräte wie das iPad und der iPod touch fördern den Lernprozess in allen Bereichen – egal, ob die Schüler ihre Lesekompetenz steigern, mathematische Fähigkeiten ausbauen oder Informationsangebote über den Unterricht hinaus nutzen. Dank dieser leistungsstarken Geräte können Schüler das wachsende Angebot an Lerninhalten, Internetressourcen, digitalen Büchern und interaktiven Programmen nutzen und jederzeit lernen. Alles mit einem Fingertipp.

1. Einfach und intuitiv.

Was könnte für Schüler selbstverständlicher sein als der Umgang mit Mobilgeräten? Heutzutage sind Schüler mit Handys, iPods und Handheld-Spielkonsolen bestens vertraut. Daher ist der Lernaufwand minimal, wenn man ihnen ein iPad oder einen iPod touch in die Hand gibt. Das intuitive und reaktionsschnelle Multi-Touch Display lässt sie per Fingertipp Bücher lesen, mit Apps interagieren und Webseiten durchblättern. Und das Beste daran? Sie konzentrieren sich auf die Inhalte, statt die Handhabung des Geräts lernen zu müssen.

2. Überall lernen.

Die leichten und tragbaren iOS Geräte geben den Schülern Zugang zu Informationen und Lernwerkzeugen, wann und wo immer sie wollen. Und da iPad und iPod touch dank integriertem Wi-Fi und langer Batterielaufzeit stets einsatzbereit sind, können die Schüler direkt loslegen und jederzeit arbeiten. Sie können sich mit wissenschaftlichen Inhalten beschäftigen, mathematische Konzepte erlernen oder eine neue Sprache üben. Zum Beispiel während sie im Bus sitzen, auf das Mittagessen warten oder sich zuhause die Zeit vertreiben. Jederzeit lernbereit.

3. Eine motivierende Erfahrung.

Durch iOS Geräte wird Lernen für die Schüler interessanter und macht ihnen Spaß. Mit innovativen Apps, digitalen Büchern und Lernspielen lassen sich die Schüler von den Inhalten fesseln, unabhängig vom individuellen Lernstil. Und mit diesem Lerneifer sind iOS Geräte optimal geeignet, um Gelerntes zu wiederholen und Kenntnisse auszubauen. Noch nie war es so einfach, Schüler zum Üben des Einmaleins oder Vokabellernen anzuspornen.

4. Jeder Schüler ist einzigartig.

Mit iPad und iPod touch ist es einfacher denn je, auf die unterschiedlichen Lernstile einzugehen. Lehrkräfte können aus tausenden Lernapps wählen, um Schüler mit speziellen Anforderungen gezielt zu unterstützen. Sie haben sogar die Möglichkeit, mit genau den Lerninhalten, die ein bestimmter Schüler braucht, eine maßgeschneiderte iTunes Wiedergabeliste anzufertigen. Schüler können Videos ansehen, Hörbücher anhören oder berühmte historische Reden abspielen. Und dank der integrierten Bedienungshilfen und der Unterstützung für 30 Sprachen kann jeder Schüler jedes iOS Gerät nutzen. Mit iPad und iPad touch wird Lernen genauso besonders wie jeder Schüler.

5. Gute Verbindungen sind alles.

Mit der integrierten Wi-Fi Technologie bieten iPad und iPod touch den Schülern jederzeit Zugang zum Internet – und mit den Einstellungen der integrierten Kindersicherung können Sie dafür sorgen, dass die Kinder sinnvoll im Internet unterwegs sind und nur mit geeigneten Inhalten konfrontiert werden. Per Wi-Fi können die Schüler auch mit den iOS Geräten auf den Druckern im drahtlosen Netzwerk der Schule drucken. Die integrierte Bluetooth® Technologie erlaubt die Anbindung von Tastaturen, Kopfhörern und sogar Spezialgeräten wie digitalen Mikroskopen oder wissenschaftlichen Messgeräten. Und so viele einfache Verbindungen bedeuten sehr viele Möglichkeiten.

6. Unterricht ist immer.

Nutzen Sie hochwertige Inhalte renommierter Universitäten, weltbekannter Museen und führender Bibliotheken. iTunes U ist ein spezieller Bereich in iTunes, der Lernenden kostenlos Bildungsinhalte zur Verfügung stellt. Mit wenigen Fingertipps auf dem iPad oder iPod touch haben die Schüler Vorlesungen, Sprachübungen, Hörbücher, Filme, Podcasts und virtuelle Ausstellungsbesuche zu ihrer freien Verfügung. Das Angebot umfasst über 350.000 bildungsrelevante Audio- und Videodateien, die von Bildungsbehörden, hunderten Universitäten auf der ganzen Welt und berühmten Institutionen wie PBS, NPR, The Smithsonian, The New York Public Library, dem MoMA und der Khan Academy bereitgestellt werden. Damit stehen die Experten für Ihre Schüler quasi die ganze Zeit bereit.

7. Ein Besuch im App Store lohnt sich.

Tausende Lernapps im App Store eröffnen tausende Möglichkeiten für den Unterricht. Die Schüler können sich mit neuen Themen vertraut machen, Lernsto∂ wiederholen und vertiefen, ihre Kreativität entfalten, sich Hilfe beim Planen und Organisieren holen und vieles mehr. Es gibt innovative Apps für frühen Spracherwerb, Algebraübungen, Vokabeltraining, physikalische Versuche, Wissenswertes über antike Hochkulturen und und und. Mit Apps, die die Kreativität fördern, wie GarageBand und iMovie können die Schüler selbst Musik machen oder mit der integrierten Kamera der iOS Geräte Fotos oder Videos aufnehmen und daraus eigene Digitalfilme produzieren. Die Möglichkeiten sind einfach grenzenlos.

8. An die Arbeit.

Mit iOS Geräten haben Lernende und Lehrende sofort Zugang zu einer Sammlung von Produktivitätstools, um Notizen zu machen, den Überblick über Termine zu behalten, im Web zu recherchieren und E-Mails zu senden und zu empfangen – alles mit nur einem Gerät.4 Mit den iWork Apps für das iPad ist es einfach, professionell aussehende Dokumente, beeindruckende Präsentationen und überzeugende Tabellenkalkulationen zu gestalten. Fertig mit der Arbeit? Dann können Sie sie mit Mail versenden oder mit AirPrint direkt vom Gerät aus drucken. Fügen Sie weitere Apps hinzu, etwa iHomework als digitales Hausaufgabenheft für Ihre Schüler. Verwandeln Sie das iPad oder den iPod touch mit ResponseWare oder eClicker in ein Abfragegerät. Mit iOS Geräten wird wirklich jeder Schultag noch produktiver.

9. Das gibt’s nicht nur im Märchen.

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Schüler per Fingertipp Zugang zu hunderten Büchern haben. Die iBooks App und der iBookstore lassen diese Welt Wirklichkeit werden. Die Schüler können Bücher laden (viele sogar kostenlos) und dann ein iOS Gerät verwenden, um Textstellen zu suchen und hervorzuheben, Lesezeichen zu setzen und das integrierte Wörterbuch zu nutzen. Und wer schlecht sehen kann, wählt in iTunes aus einer Fülle von Hörbüchern. Außerdem gibt es im App Store Buchapps, mit denen die Schüler interaktiv experimentieren, Inhalte in mehreren Sprachen anhören oder sich selbst beim Vorlesen aufnehmen können.

10. Bereit für jeden Schüler.

In iOS Geräten sind Bedienungshilfen für Lernende mit besonderen Anforderungen integriert. VoiceOver, ein auf Gesten basierendes Bildschirmleseprogramm, unterstützt Schüler mit Sehbehinderung. Gehörlose oder Schwerhörige können Inhalte mit erweiterten Untertiteln aus dem iTunes Store laden. Und Schülern mit physischen oder motorischen Schwierigkeiten wird der Umgang mit der Multi-Touch Oberfläche leicht fallen. Im App Store gibt es innovative Apps wie Dragon Dictation zum Transkribieren aufgezeichneter Worte in Textdateien, Proloquo2Go für Schüler mit Problemen bei der verbalen Kommunikation und Pocket SLP Articulation, das von Logopäden und Sprachtherapeuten entwickelt wurde, um einen multisensorischen Ansatz für die Sprachtherapie bereitzustellen. iOS Geräte bieten eine einzigartige Ausstattung, die jedem Schüler zu Lernerfolgen verhilft.